Dein Körpergewicht ist nicht das Maß!

Wenn es um unser Körpergewicht geht, sind wir Frauen meistens, oder sehr oft eher heikel. Aber eigentlich gibt es keinen Grund dafür und vor allem solltest Du Deine Anhaftung an eine bestimmte Zahl (die 59 ist beliebt) so schnell wie möglich loslassen. Es kann doch wirklich nicht sein, dass wir uns von einer Zahl einen ganzen Tag versauen lassen. Am besten ist es gleich, die Waage auf den Müll zu bringen. Ganze Naturvölker kommen ohne aus, unsere ganzen Vorfahren sind ohne ausgekommen. Also weg damit! Aber bitte auch gleich so bewegen wie die Naturvölker. 

Rund um das Gewicht gibt es sehr viele Illusionen, denen wir gerne unterliegen. 

Ich habe schon oft den Satz gehört „Ich wiege noch gleich viel, wie vor 20 Jahren“. Da kann man mal stolz sein, ja. Aber Tatsache ist auch, dass die Körperzusammensetzung nach 20 Jahren nicht mehr die gleiche ist. Macht man nicht genug Sport und Bewegung fängt der Körper an, Muskeln abzubauen und Fett aufzubauen. Deswegen mag das Gewicht zwar gleich sein, aber das Verhältnis Fett zu Muskeln ist einfach schlechter. Und deswegen sieht es wohl auch nicht mehr so knackig aus, wie vor 20 Jahren. Ist so!

Deswegen gibt es Sport und Bewegung, um Muskeln aufzubauen und zu erhalten. Übrigens führt Ausdauertraining nicht wirklich zu Muskelwachstum, ist aber wichtig für ein gesundes Herz- Kreislaufsystem. Also Muskelaufbau = Krafttraining. Aber bitte so, dass es auch weh tun darf. Also den richtigen Muskelreiz setzen. Am besten von einem guten Trainer in ein effizientes Krafttraining einführen lassen und dann regelmäßig tun! Es muss auch kein Fitnessstudio sein, es gibt genug gute Apps für ein Training zu Hause. Aber wie gesagt – man muss auch tun! Geht mit dem ROSA Mindset übrigens ganz einfach 😊 Willst Du Deinen Saboteur besiegen? Dann melde Dich. 

Zurück zum Thema Waage und Körperzusammensetzung. Wenn Du Dir jetzt überlegst eine Körperfettmesswaage zuzulegen, dann wird die zwar wesentlichere Werte liefern, aber es gibt eine bessere Methode von Arnold Schwarzenegger. Die kostet Dich Null Euros. Du ziehst Dich nackst aus und hüpfst vor dem  Spiegel. Alles was mitschwingt ist Fett. Klingt zwar nicht nett, ist aber so. Da hilft auch kein Bauch einziehen – eine brutale Methode ich weiß. Aber sich Selbst belügen ist auch nicht nett. 

Also weg mit der Waage, keine Anhaftung an eine Zahl, der Spiegel ist ein guter Anhaltspunkt. Viel wichtiger ist -> WIE Du Dich selber in Deinem Körper FÜHLST und WIE sich Dein Körper anfühlt. Fühlst Du Dich wohl, Du bist gesund und fit? Super! Dann ist alles perfekt! Da gibt es nichts mehr zu tun, außer so weitermachen wie bisher.

Wenn das nicht der Fall ist, dann frage Dich ->

1.) WAS fehlt mir, damit ich mich wohl fühle und zu Hause fühle in meinem Körper und
2.) WAS kann ich für meinen Körper tun, um mich wieder wohl zu fühlen.

Alles unabhängig von einer gewissen Zahl! Schließlich wollen wir uns doch wohl fühlen und zu Hause fühlen in unserem Körper und vor allem gesund sein und bleiben.

Mit Fragen kommen wir immer zu den Antworten die bereits in uns liegen. Und wieder gibt es eine Krücke – man muss es tun. Du kannst  diesen Blog lesen und sagen stimmt, oder Du liest und beantwortest die Fragen jetzt gleich und gehst sofort in die Umsetzung, weil Dir Dein Körper und Deine Gesundheit wichtig sind. Es ist Deine Entscheidung.

Ich wünsche Dir gute Erkenntnisse und eine erfolgreiche Umsetzung! Alles Liebe Silke

💗  Das ROSA Mindset 

PS: Mein Foto ist glaube ich 3 Jahre her. Das lustige ist, ich war sicher nicht ganz zufrieden damals. 3 Jahre später denk ich mir – na nicht schlecht. Ja so ändert sich die Wahrnehmung 😂

Tags :
Ernährung |Gesundheit |Laufen |Mindset

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert