Die Bausteine für ein gesundes Leben

Ganzheitlich betrachtet, entsteht unsere Gesundheit auf allen 4 Ebenen unseres Seins. Des Körpers, des Geistes, der Seele und unseres Glaubens und Vertrauens. Ziel ist es jetzt, unsere Gesundheit so lange wie möglich zu erhalten. Am Besten ist es, wenn Du mit über 100 Jahren einfach bei dem was Dich glücklich macht, stirbst. Damit Du eine Idee von glücklich sterben bekommst – eine ältere Dame (80+) hat mir mal gesagt: „Silke, ich möchte bei dem Sterben was mich glücklich macht – entweder beim Badminton oder beim Sex. Na, das ist mal eine Inspiration und ein Ziel! 🙂

Also wie erreichen wir jetzt unser langes und gesundes Leben bzw. tun jeden Tag unser Bestes dafür. Ich gebe Dir jetzt zu jedem Punkt die meiner Meinung nach besten und einfachsten Tipps. Such Dir von jedem Bereich einen aus und fange sofort an diesen umzusetzen.

Körper

  • Ernährung -> iss alles in der natürlichen Form -> keine Zusatzstoffe, keine Chemie, wenig Verarbeitungsschritte
  • Aktiviere Deine somatische Intelligenz – Was braucht Dein Körper wirklich? bei mir lässt sich die somatische Intelligenz am besten durch das Laufen aktivieren
  • Intuition -> folge Deiner Intuition auch beim Essen und keinen Plänen. Jeder ist unterschiedlich und Frauen haben generell andere Bedürfnisse, da nicht jeder Tag gleich ist.
  • Bewege Dich täglich – kombiniere Ausdauer- und Kraftsport. Beides ist notwendig für ein gesundes Leben
  • Kommst Du mit Deinen Fingerspitzen zu den Fußspitzen? Ja? Super – da geht noch mehr! Nein? es wird dringend Zeit für Dich was zu tun. Mangelnde Beweglichkeit führt zur Problemen im Bewegungsablauf! Wollen wir nicht!
  • Gehirngesundheit – versorge Dein Gehirn mit den richtigen Nahrungsmitteln und Nährstoffen. Im Alter wollen wir keinen Matsch in der Birne!

Geist

  • Lernen solltest Du zu Deinen täglichen Gewohnheiten machen – klingt nach Schule? ist es nicht, wenn Du das machst und lernst was Du liebst. Da wirst Du zum Staubsauger und inhalierst freiwillig jedes Buch und Du kannst Deinem neuronalem Netzwerk beim Wachstum zusehen. 
  • Gedankenhygiene – was denke wir den ganzen Tag? Achte auf Deine Gedanken und halte jeden negativen Gedanken an und frage Dich ob dieser wahr ist. Wir denken zu negativ und vor allem gar nicht nett über uns selbst! Ändere das!
  • Inspirationen – suche Dir täglich etwas was Dich inspiriert. Das geht immer mit Deinem Lieblingsthemen einher, also ist es auch leicht zu finden. Inspirationen erweitern unseren Horizont und sind der Stoff für Träume.
  • Suche dir Vorbilder an denen Du Dich orientieren kannst. Wer hat das was Du gerne möchtest. Umgekehrt gilt immer, falls Dich wer kritisiert und in Frage stellt mit Deinen Ideen – Hat die Person, dass was Du gerne haben möchtest? Nein, dann vergisst Du es, bedankst Dich in Liebe und gehst. Ja – dann hast Du eine tolle Inspiration gefunden.
  • Wachstum -yeaaahhhhhh! Wie fad ist es doch in der Komfortzone zu bleiben unnd nicht mehr zu wachsen. Unser Leben gerät in einen Administrationstrott, jeder Tag fühlt sich gleich an und am Ende Deines Lebens war es das dann auch. Wie erkennst Du das am Besten ? Eindeutiges Merkmal dafür, wenn Dir wer sagt -> „Die Zeit vergeht so schnell“ Wo sind die Jahre hin… leider waren das dann alles tote Jahre ohne wirklichem Leben
Seele
  • die Sprache der Seele ist die Sprache der Bilder und Träume. Willst Du an Deine Seele kommen brauchst Du Zeit, Stille, Alleinsein und das Träumen. Damit meine ich nicht das Träumen in der Nacht, sondern das Träumen am Tag. So  wie wir das als Kinder gemacht haben. Umso bunter wir wieder träumen, umso besser. Alles ist möglich!
  • wenn Du Deiner tatsächlichen Berufung folgst, wirst Du nie wieder arbeiten und Erfolg ist Dir gewiss. Wie kommst Du zu Deiner Berufung? Es ist das was Du den ganze Tag „spielen“ könntest. 
  • mach nur mehr das was Dich wirklich erfüllt und zum Strahlen bringt. Alles andere ist Zeitverschwendung. Verbringst Du aus Höflichkeit Zeit mit Menschen, die Dich nicht nähren, dann verletzt Du Dich nur selber damit. Das Leben ist zu kurz für unerfüllte Dinge.
  • Ein Kompromisse ist nichts erstrebenswertes

Glaube

  • Der Glaube beinhaltet, das Vertrauen  in das Göttliche, dass in jedem Moment immer alles gut ist so wie es ist – auch wenn wir es anders haben wollen. Wir kennen es unter „Weiß Gott für was es gut ist“.  
  • fange an alles zu lieben, auch wenn es Dir in diesem Moment nicht gefällt. Man findet immer etwas Gutes in den Personen und Situationen. Liebe alles bedingungslos.
  • Sei Du die Person der Du gerne begegnen möchtest. 

 

Ich hoffe es war einiges dabei! Mangelt es Dir noch an Deiner Umsetzungsstärke, dann melde Dich und wir gehen es gemeinsam an. Mit dem ROSA Mindset ist Erfolg gewiss!
Alles Liebe
Silke

 
Tags :
Ernährung |Gesundheit |Laufen |Mindset

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert